Archive for Decembrie 2015

Momente de la turneul german

Decembrie 19, 2015

UlmULmUlm

Donauschwabisches Zentral Museum Ulm

Donauschwabisches Zentral Museum Ulm

img_01

 

img_13

 

img_02 (1)

Sibylle Schleicher, actrița care a citit din roman la întâlnirile din Langenau și Ulm.

 

Cu Thomas Mahr, Langenau

Cu Thomas Mahr, Langenau


Sibylle Schleicher, actrița care a citit din roman la întâlnirile din Langenau și Ulm.

Bad Saarow

Bad Saarow

Bad Saarow

Radio Ulm

Radio Ulm

Heidelberg, discuție cu Klaus Heitmann

Discuție cu prof. Klaus Heitmann, Heidelberg.

Bianca Alecu și Iosif Herlo

Bianca Alecu și Iosif Herlo, Heidelberg.

Bad Saarow, cu Mirko Schwanitz

Cu Mirko Schwanitz, prezentând albumul Andreei Diefenbach, Țara fără părinți.

Anunțuri

Das fünfte Türchen

Decembrie 16, 2015

 

Liliana Corobca verschenkt berühmte Schokolade aus Moldawien

Liliana Corobca stammt aus Moldawien und lebt heute in Bukarest.
In ihrem Buch Der erste Horizont meines Lebens erzählt sie vom harten Leben eines zwölfjährigen moldawischen Mädchens, das in einem kleinen, abgelegenen Dorf aufwächst. Mit dieser Geschichte zeigt sie uns eine Welt am Rande Mitteleuropas, die hier nahezu unbekannt ist. Dass es in Moldawien auch eine berühmte Schokolade mit dem schönen Namen Bucuria gibt, dürften die wenigsten wissen. Liliana Corobca möchte sie Ihnen schenken – ein Gruß aus Moldawien.

 

Der erste Horizont meines Lebens

 

Die harte Realität eines moldawischen Mädchens – geschildert von einer beeindruckenden neuen literarischen Stimme.

Die zwölfjährige Cristina kümmert sich um alles: Sie kocht, putzt, füttert die Hühner und Schweine und ist Elternersatz für ihre jüngeren Brüder. Die Geschwister leben in einem Dorf in Moldawien, während die Mutter in Italien fremde Kinder hüten muss und der Vater in Sibirien arbeitet. Dabei ist Cristina eigentlich in Cousin Lucian verliebt, träumt vom ersten Kuss und einer besseren Zukunft. „Das Warten ist wie ein kleines Tier, weder ein Haustier noch ein wildes Tier, mal brav und schläfrig, mal böse und entfesselt.” Eine einprägsame Geschichte in starken Bildern, geschildert aus der Sicht von Kindern, die am Rande von Mitteleuropa alleine zurückbleiben.

Einsendeschluss für das fünfte Türchen war der 5.12.2015, 24:00 Uhr. Gewonnen hat Jennifer Hempel.

http://www.hanser-literaturverlage.de/themen/adventskalender